Aufsteiger FC Aarau erhöht Budget auf 7,5 Millionen Franken

Die Generalversammlung der FC Aarau AG war gut besucht. Rund 350 Teilnehmende stimmten der Budgeterhöhung um 50 Prozent auf total 7,5 Millionen Franken zu. Diskutiert wurde intensiv über das geplante, noch nicht gebaute neue Aarauer Stadion.

Meisterfeier

Bildlegende: Der FC Aarau feierte am Sonntag den Aufstieg in die Superleague. Nun startet der Club mit mehr Geld in die neue Saison. Keystone

Der FC Aarau braucht einen Ersatz für das altehrwürdige Brügglifeld, das den Super-League-Ansprüchen nicht genügt. Dem Projekt Stadion Torfeld Süd haben die Stimmbürger längst zugestimmt. Aber es sind noch Rekurse hängig.

Stadionfrage bewegt Verwaltungsrat

Rund 350 GV-Teilnehmer wählten den sechsköpfigen Verwaltungsrat um Präsident Alfred Schmid und Vizepräsident Roger Geissberger einstimmig für zwei Jahre wieder. Doch die beiden haben angekündigt, dass sie in einem Jahr ihren Rücktritt erklären werden, wenn bis dann die Stadionfrage nicht geklärt ist. Die Stadt Aarau hat den Termin für den Baubeginn auf Frühling 2014 versprochen.

Verlust für FC Aarau

Im Geschäftsjahr 2012 machte die FC Aarau AG einen Verlust von 172'800 Franken. Das bisherige Gesamtbudget von 5 Millionen Franken wurde um die Hälfte auf 7,5 Millionen Franken aufgestockt. Allein 5 Millionen für den Betrieb der ersten Mannschaft reserviert sind.

Eindrücke der Meisterfeier des FC Aarau