Aufstieg ungewiss: Aarauer Basketballer brauchen mehr Geld

Der Basketballclub Alte Kanti Aarau steht drei Runden vor Ende der regulären Saison klar an der Tabellenspitze der Nationalliga B. Die Teilnahme an den Playoffs ist gesichert. Sportlich betrachtet sind die Chancen für einen Aufstieg in die NLA gut. Allerdings fehlt dem Verein das nötige Geld dazu.

Dejan Hohler vom Basketballclub Alte Kanti Aarau setzt zum Korbleger an.

Bildlegende: Dejan Hohler vom Basketballclub Alte Kanti Aarau setzt zum Korbleger an. Ferhat Bükücü

In der laufenden Nationalliga B Saison haben die Aarauer Basketballer erst ein einziges Spiel verloren. Die restlichen 18 Partien konnte Aarau für sich entscheiden. Die logische Konsequenz: Aarau steht klar an der Tabellenspitze und hat sehr gute Chancen für einen Aufstieg in die Nationalliga A. Wenn es nicht am dafür nötigen Geld mangeln würde.

Es fehlen rund 150'000 Franken

«Bei einem aktuellen Budget von etwa 350'000 Franken fehlen uns für den Aufstieg in die NLA rund 150'000 Franken», sagt Vereinspräsident Christian Roth gegenüber dem Regionaljournal.

Es seien im Vergleich mit dem Fussball relativ bescheidene Beträge, die im Schweizer Basketball eingesetzt würden. Die erwähnten 350'000 Franken in Aarau sind die Kosten für den ganzen Verein, also für alle Junioren- und Nachwuchsteams bis hin zur ersten Mannschaft.

Schwierige Sponsorensuche

Zwar hätte man in den vergangenen Monaten einige kleine Sponsoren gewinnen können, sagt Christian Roth, aber es fehle noch ein Gross-Sponsor. «Wir stellen fest, dass Basketball in der Deutschschweiz wenig populär ist, das macht die Sponsorensuche schwierig.»