Zum Inhalt springen

Nach filmreifer Flucht Ausbrecher aus Baden in Dänemark geschnappt

Ein 34-jähriger Ausbrecher aus dem Bezirksgefängnis im aargauischen Baden ist in Dänemark verhaftet und an die Schweiz ausgeliefert worden. Er hatte sich vor einem Jahr zusammen mit einem rumänischen Landsmann und Zellengenossen aus der Anstalt abgeseilt. Der zweite Ausbrecher ist weiter flüchtig.

Spektakulärer Ausbruch

Fassade.
Legende: Ein Balken führte vom Sockel des Baukrans zur Bretterwand innerhalb der Baustelle neben dem Gefängnis. Keystone

Das Duo seilte sich am 19. Juli 2016 an zusammengeknüpften Leintüchern über das Dach des Gefängnisses ab und suchte das Weite. Eine sofort eingeleitete Grossfahndung blieb damals erfolglos.

Wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte, wurde der 34-Jährige Ausbrecher vergangene Woche ausgeliefert und sitzt seither im Kanton Aargau in Haft. Den Dänen war er ins Netz gegangen, als er versucht hatte, unter falscher Identität einzureisen.

Der 34-Jährige sass wegen banden- und gewerbsmässigem Einbruchdiebstahls im Bezirksgefängnis. Unterdessen hat die Staatsanwaltschaft Klage gegen ihn erhoben und Sicherheitshaft beantragt.

Konkret wirft sie ihm vor, als Mitglied einer Bande bei mindestens 14 Einbruchdiebstählen in der Region Zofingen und in anderen Kantonen mitgemacht zu haben.

Der noch flüchtige Ausbrecher befand sich wegen bandenmässigen Einbruchsdelikten im vorzeitigen Strafvollzug. Gegen ihn erhob die Staatsanwaltschaft bereits im Oktober 2016 Anklage. Er ist weiterhin international zur Verhaftung ausgeschrieben.

Legende: Video Nachrichten abspielen. Laufzeit 1:16 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 19.07.2016.