Autolenkerin stirbt nach Unfall in Zuchwil

Die Frontalkollision vom Donnerstagabend ist für eine der beiden beteiligten Personen tödlich ausgegangen: Eine 38jährige Frau konnte zwar nach dem Unfall von der Rega ins Spital geflogen werden. Dort erlag sie aber wenig später ihren schweren Verletzungen.

Bild einer Unfallstelle, mit einem silbergrauen und einem schwarzen Kleinwagen, die in eine Kollision verwickelt waren. In der Mitte des Bildes steht das Ambulanzfahrzeug.

Bildlegende: Die Fahrerin des silbergrauen Fahrzeugs starb an ihren schweren Verletzungen. ZVG

Der Unfall geschah um zirka 18.10 Uhr auf der Luzernstrasse in Zuchwil. Eine 38jährige Lenkerin fuhr mit ihrem Auto von Derendingen her Richtung Zuchwil, als sie plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte sie frontal mit einem anderen Fahrzeug und erlitt dabei schwere Verletzungen.

Zweite Autolenkerin kam mit leichten Verletzungen davon

Die Feuerwehr Zuchwil musste die Frau aus ihrem Fahrzeug bergen. Die Rega flog die 38jährige danach ins Spital, wo sie später ihren Verletzungen erlag. Das teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Im entgegenkommenden Fahrzeug sass eine 24jährige Frau. Sie verletzte sich nur leicht, musste aber dennoch zur Kontrolle ins Spital.

Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Luzernstrasse für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Polizei leitete den Verkehr um. Sie sucht zudem Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang in Zuchwil machen können.