Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Baden feiert 2017 die Gegensätze

Es ist eines der grössten Volksfeste der Schweiz: Die Badenfahrt. In zwei Jahren feiert die Stadt Baden wieder. Am Donnerstagabend haben die Organisatoren präsentiert, wie man festet.

Visualisierung des Gestaltung Schlossberplatz
Legende: Die Badenfahrt 2017 soll ein künstlerisches Gesicht haben. So könnte der Schlossbergplatz aussehen. SRF/Stefan Ulrich

Es geht um Gegensätze bei der Badenfahrt 2017. Entsprechend lautet das Moto «Versus». Gegensätze wie laute Baustellen versus idyllischer Flussraum, oder auch moderne Industriestadt versus verträumte Altstadt, schreiben die Organisatoren in einer Medienmitteilung.

Plakat für die Badenfahrt mit dem Logo.
Legende: Ein Plakat für die Badenfahrt 2017: Mit diesem Look soll das Fest beworben werden. zvg

Es sei ein Thema, welches jeden anspreche, erklärt die Festgestalterin Eliane Zgraggen gegenüber Radio SRF. Das Fest bietet etwa Vereinen die Möglichkeit gegeneinander anzutreten, etwa beim Seilziehen. Dafür richtet man spezielle Spielplätze ein.

Kein Umzug mehr

Auf der anderen Seite fallen auch Dinge weg. Im Gegensatz zu früheren Ausgaben verzichtet man in zwei Jahren auf einen Umzug. Dafür gibt es ein spezielles Kulturspektakel im Kurpark.

Die Badenfahrt ist eines der grössten Volksfeste in der Schweiz. Wie bereits bei den letzten Ausgaben rechnen die Organisatoren wieder mit über einer Million Besucher. Rund 100 Festbeizen dürfen eingerichtet werden. Das Festgelände erstreckt sich vom Kurpark bis zur Limmat beim Sportplatz Aue.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.