Baden hat den Blues

Blues gibt in Baden eine Woche lang den Takt an. 16 Bands aus der Schweiz, aus dem restlichen Europa und den USA spielen beim Blues Festival. Es ist bereits die zehnte Ausgabe der Veranstaltung. Am Konzept wurde seither nicht viel geändert.

Bluesmusiker Philipp Fankhauser

Bildlegende: Philipp Fankhauser spielt beim 10. Blues Festival in Baden. Ernst Wirz

Musik liegt in der Luft. Auf dem Schlossbergplatz und auf dem Bahnhofplatz haben heute mehrere Bands die Badener Innenstadt beschallt.

Es war der Auftakt zum Blues Festival. Insgesamt 16 Bands nehmen am Festival teil. Gut die Hälfte der Bands stammt dabei aus der Schweiz.

Jubiläumsausgabe

Die Veranstaltung existiert bereits seit 10 Jahren. Viel hat sich in dieser Zeit jedoch nicht verändert, sagte die Präsidentin des Festivals, Susanne Slavicek, gegenüber Radio SRF. Das grundsätzliche Konzept sei unverändert. Allerdings sei man gewachsen. So war etwa der Start des Festivals früher nur auf dem Bahnhofplatz. Nun kann auch der Schlossbergplatz genutzt werden.

Daneben gibt es noch weitere Möglichkeiten um die Blues-Musik kennen zu lernen. Kostenlose Konzerte im Freien finden am Mittwochnachmittag um 12 Uhr im Park der Villa Boveri und am Donnerstagabend um 18 Uhr im Hotel Du Parc statt. Weiter treten Bands in verschiedenen Kulturlokalen wie der Stanzerei und im Nordpol auf.