Baden: Taxifahrerin schlägt Räuber in die Flucht

Ein Fahrgast wollte in Baden eine Taxifahrerin ausrauben. Sie setzte sich jedoch erfolgreich zur Wehr. Die Polizei hat den mutmasslichen Täter gefasst.

Eine mutige Taxifahrerin hat am Mittwochmorgen in Baden einen 24-jährigen Räuber in die Flucht geschlagen. Der Schweizer hatte die Taxifahrerin mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert. Die Fahrerin weigerte sich und machte mit Hupsignalen auf sich aufmerksam.

Der Mann gab auf und flüchtete. Die Taxifahrerin alarmierte die Polizei. Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei und der Regionalpolizei fahndeten nach dem Räuber. Zwei zivile Fahnder entdeckten den Gesuchten bei der Mellingerstrasse und nahmen ihn fest, teilt die Kantonspolizei Aargau mit.

Hand mit Pistole

Bildlegende: Die Pistole, die der Mann beim Überfall dabei hatte, war gar nicht echt. Keystone (Symbolbild)

Er trug eine Pistole auf sich, die sich als Imitation einer echten Schusswaffe entpuppte. Die Staatsanwaltschaft Baden-Zurzach eröffnete eine Untersuchung.

Der Mann hatte sich von der Taxifahrerin vom Bahnhof Aarburg nach Baden chauffieren lassen. Dort wies der die Taxifahrerin an, ihn in einem Wohnquartier aussteigen zu lassen. Als sie den Fahrpreis einkassieren wollte, zückte er die Pistole.