Baloise Bank SoBa legt gute Zahlen vor

Mehr Reingewinn und mehr Kundengelder – die Baloise Bank SoBa hat ein gutes Geschäftsjahr 2012 hinter sich. Die Bank setzt auf Expansion.

Firmenschilder von Baloise Bank SoBa und der Basler Versicherung.

Bildlegende: Die Bank SoBa und die Basler Versicherung marschieren gemeinsam unter dem Dach der Baloise-Gruppe. Keystone

Die Bank hat einen Reingewinn gemacht von 22 Millionen Franken, das ist eine Steigerung um 0.8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ebenfalls zugenommen haben die Kundengelder. Diese beliefen sich Ende 2012 auf 4.9 Milliarden Franken.

Die Baloise Bank SoBa teilte am Dienstag mit, dass sie weiter expandieren will. Jürg Ritz, CEO der Baloise Bank SoBa: «Neben der weiterhin starken Position im Kanton Solothurn baut die Bank ihre Präsenz national weiter aus.»

Expansion, vielleicht in den Aargau

Die SoBa hat bereits Filialen in Bern, Lausanne, Zürich, Basel und seit 2012 auch in Luzern. Bei der Expansion setzt sie den Gleichschritt mit der Basler Versicherung fort. In Frage kommen nur Orte, wo es bereits eine Filiale der Versicherung gibt. «Wir treten als Tandem für Finanzen und Vorsorge auf.» Die Bank und die Basler Versicherung gehören beide zur Baloise Gruppe.

Wo die Bank als Nächstes expandieren will ist noch unklar. «Der Kanton Aargau wäre eine Möglichkeit. Geographisch ist er gut gelegen.» Die Standorte der neuen Filialen sollen jedoch in Abprache mit der Basler Versicherung erfolgen.

Für das laufende Jahr ist der CEO Ritz zuversichtlich: «Ich gehe davon aus, dass die Zahlen 2013 stabil bleiben».