Zum Inhalt springen
Inhalt

Bauprojekt Wettingen Startschuss für das neue «Tägi»

Nach dem heutigen Spatenstich wird das Sportzentrum Tägerhard umfassend um- und ausgebaut. Kostenpunkt: 47 Mio. Franken.

Bagger mit Abrissmechanik
Legende: Erste Abrissarbeiten an der Tribüne neben dem Eisfeld im Sportzentrum Tägerhard. Andreas Brandt /SRF

Mehr als 40 Jahre nach der Eröffnung wird das Sportzentrum Tägerhard umfassend saniert und ausgebaut. «Die Erneuerung der Anlage und insbesondere der Gebäudetechnik seien unumgänglich», sagte Gemeindeammann Roland Kuster.

Nach dem Umbau und der teilweisen Erweiterung könne das «Tägi» wieder mehrere Jahrzehnte genutzt werden, so Kuster. Durch die Sanierung soll auch die Energiebilanz des Sportzentrums besser werden und damit will die Gemeinde auch Kosten sparen.

Während des Umbaus sind grössere Anlässe in der Sporthalle auch weiterhin möglich. Die Minigolfanlage ist während der ganzen Umbauzeit geöffnet. Auch das Gartenbad kann genutzt werden, jedoch kann das Wasser nicht geheizt werden.

Das Bauprojekt

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • Erneuerung Haustechnik (Lüftung, Heizung, Warmwassertechnik, Abwasser, Elektroinstallationen, Eis-Erzeugung)
  • Erneuerung Gebäudehüllen
  • Neuer, zentraler Eingangsbereich für Eisfelder, Bäder, Sauna, Fitness, Bistro und Saalanlage mit Kasse, Schlittschuhverleih und Kiosk
  • Gastronomie: Neues Bistro im EG, Rückbau Restaurant und Grossküche im OG
  • Neues Dach und neue Tribüne Eisfeld
  • Hallenbad: Zusätzlicher Kinderbereich, neue Rutschbahn
  • Wellness: Saunabereich mit Ruheräumen und Terrasse im OG
  • Neue Garderoben für Menschen mit Beeinträchtigung
  • Zusätzliche WC-Anlagen
  • Neugestaltung Vorplatz

Kommen die Bauarbeiten wie geplant voran sollen die Eisfelder (wovon eines künftig überdacht ist) am 21. November 2019 in Betrieb genommen werden. Einen Monat später sollen das neue Foyer, das Bistro, die Sauna und der Saal fertig sein.

Ende März 2020 soll mit der Inbetriebnahme des umgebauten Hallenbades die Sanierung abgeschlossen sein. Die Baukosten betragen knapp 47 Millionen Franken, die von der Gemeinde Wettingen getragen werden.

Die lange Geschichte

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
  • September 2012: das Wettinger Stimmvolk lehnt eine erste Vorlage zur Sanierung des Sportzentrums Tägerhard ab.
  • Der Grund: mit 84 Millionen Franken war das Projekt dem Stimmvolk zu teuer. Damals geplant war u.a. eine Eishalle.
  • 15. August 2016: der Wettinger Gemeinderat stellt ein kleineres Sanierungs- und Umbauprojekt vor.
  • 27. November 2016: nach dem Einwohnerrat stimmt auch die Wettinger Stimmbevölkerung dem nötigen 46-Millionen-Franken-Kredit zu.
  • 8. März 2018: Spatenstich
  • März 2020: mit der Inbetriebnahme des Hallenbads soll die Sanierung abgeschlossen sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.