Bewaffneter Raubüberfall auf Bank in Lufpig

Ohne sich hinter einer Maske zu verstecken, hat ein Mann am Dienstagnachmittag in Lupfig AG eine Filiale der Aargauischen Kantonalbank überfallen. Er hatte eine Pistole dabei. Die Polizei veröffentlichte schon kurz nach dem Überfall ein Bild des Täters.

Fahndungsbild

Bildlegende: Ein unmaskierter Mann hat eine Bank in Lupfig überfallen. Die Polizei hat ihn nicht erwischt und sucht ihn nun per Fa... zvg

Der unmaskierte Mann war zwar bewaffnet, doch seine Pistole steckte am Hosenbund. Er machte der Angestellten klar, dass dies ein Raubüberfall sei. Diese gehorchte und händigte dem Räuber mehrere tausend Franken aus. Danach flüchtete der Räuber aus der Bank.

Täter flüchtig

Nach dem Alarm leiteten die Kantonspolizei und mehrere Regionalpolizeien eine Grossfahndung ein. Diese blieb bislang ohne Erfolg. Der Täter ist gemäss Polizeiangaben etwa 180 cm gross und von mittlerer Statur. Er trug eine schwarze Jacke, einen schwarzen Rollkragenpullover und hatte eine Baseballmütze aufgesetzt. Er trug eine Brille mit silberfarbenem Metallgestell.

Die Polizei vermutet, dass es derselbe Mann ist, der im Oktober in Sins und im Januar in Steinhausen (ZG) eine Bank überfallen hat. Bisher hat sie keine Spur und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.