Biberstein schlägt Alarm bei der Turnhalle

Unangenehme Überraschung für den Gemeinderat von Biberstein. Bei einer Kontrolle des Dachs der Turnhalle hat man festgestellt, dass die Konstruktion keine zusätzliche Belastung erträgt. Bei Schneefall wird die Halle deshalb sofort geschlossen.

In seinen Mitteilungen vom Freitag schreibt der Gemeinderat, er sei sich bewusst, «keinen populären oder üblichen Weg zu beschreiten.» Im Interesse der Sicherheit sei «diese Massnahme» aber unumgänglich.

«Diese Massnahme», das ist die Schliessung der Turnhalle, sobald es schneit. Die neuste Untersuchung der Dachkonstruktion habe nämlich ergeben, so der Gemeinderat, dass es «keine zusätzlichen Belastungen leiden kann».

In Biberstein weiss man schon länger, dass das Dach der Turnhalle nicht mehr den Normen entspricht. Man dachte aber bis jetzt, dass nur eine Gefahr besteht, wenn eine grosse Menge von Neuschnee auf dem (Flach-)Dach liegt.

Schneeräumung ist nicht möglich

Schnee auf Dach

Bildlegende: Wenn Schnee fällt, bleibt die Turnhalle in Biberstein geschlossen (Symbolbild). Colourbox

Im Licht der neusten Erkenntnisse muss man in Biberstein aber davon ausgehen, dass auch schon kleine Mengen Neuschnee eine Gefahr darstellen können. Der Gemeinderat klärte darum ab, wie der Schnee vom Dach geräumt werden könnte.

Das Resultat ist ernüchternd: Eine Heizung wäre viel zu teuer. Und auch die Räumung von Hand würdi viel zu viel Aufwand bedeuten. Deshalb bleibt nur die Schliessung, sobald die ersten Schneeflocken fallen. «Nach wie vor ist zu betonen, dass keine Einsturzgefahr besteht», schreibt der Gemeinderat.

Eine Sanierung der Turnhalle ist bereits beschlossen. Die Gemeindeversammlung stimmte Ende November einer Komplettrenovation zu. Diese beinhaltet auch den Ersatz des Daches.