Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Biodiesel-Anlage in Bad Zurzach ist auf der Zielgeraden

Es sieht gut aus für die Biodiesel-Anlage auf dem Solvay-Areal in Bad Zurzach. Jahrelang kam das Projekt nicht vom Fleck, mehrmals wurde die Baubewilligung auf Eis gelegt. Nun aber ist die Anlage auf Kurs.

Glas mit Biodiesel drin.
Legende: Biodiesel - das soll bald in einer Fabrik in Bad Zurzach entstehen (Symbolbild). Keystone

Grünes Licht hat die Biodiesel-Anlage noch nicht, heisst es auf Anfrage bei der Gemeinde Bad Zurzach und bei Green Bio Fuel, dem Unternehmen hinter dem Projekt. «Das Projekt hat quasi orange-grünes Licht», sagt Reto Fuchs, Gemeindeammann von Bad Zurzach. Es gehe noch um Detailfragen.

Konkreter will sich Gemeindeammann Fuchs zur Zeit nicht äussern, denn man sei aktuell in einem laufenden Verfahren. Ein wenig mehr zum Thema ist bei der Green Bio Fuel selber in Erfahrung zu bringen. Geschäftsführer Jörg Säger sagt auf Anfrage gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF, dass man unter anderem noch auf einen Entscheid vom Bundesamt für Umwelt warte.

Baustart könnte noch im Sommer erfolgen

Dabei handelt es sich um einen wichtigen Entscheid. Es geht darum, dass der Bund die Biodiesel-Anlage in die Liste der CO2-Kompensationsprojekt aufnimmt. Man sei zuversichtlich, so Säger. Der Zeitplan sei aber unklar. Eigentlich habe man gehofft, dass der Baustart Anfang Sommer erfolgen könne. Das sei zwar noch möglich, aber nicht sicher.

Auf ein paar Wochen mehr oder weniger kommt es vermutlich aber auch nicht mehr an. Denn die Biodiesel-Anlage befindet sich schon lange in der Warteschlaufe und mehrmals drohte das Projekt zu scheitern.

Green Bio Fuel hatte die Idee dazu erstmals 2007. Zwei Jahre später erhielt das Unternehmen die Baubewilligung. Mehrmals wurde diese aber wieder sistiert, unter anderem weil das Projekt sich geändert hatte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.