Zum Inhalt springen

Bobsport Rico Peter träumt von Olympiamedaille

Es läuft dem Aargauer Bobpilot Rico Peter noch nicht besonders gut in dieser Saison. Auch in den Rennen im Deutschen Winterberg verpasst er das Podest klar. Eine Medaille bleibt dennoch das Saisonziel, eine Medaille an den Olympischen Spielen.

Ein Bob im Eiskanal
Legende: Rico Peter bei seinem letzten Auftritt im Viererbob auf der Olympiastrecke in Südkorea. Keystone

Die Plätze 14 am Samstag im Zweier und 9 am Sonntag im Viererbob sind doch eher bescheiden für den Kölliker Bobpiloten Rico Peter. Letzte Saison überzeugte er vor allem mit dem grossen Schlitten und belegte in dieser Weltcupwertung Rang zwei. Dennoch zeigt sich der Kölliker nicht besorgt und ist überzeugt, dass er das Saisonziel einer Olympiamedaille dennoch erreichen könne: «Wenn du jetzt noch ein paar Abschiffer hast, ist es nicht so schlimm.»

Das Olympiarennen sei einfach das, bei welchem man gut sein müsse, alles andere sei egal, so Peter weiter. Zuversichtlich stimmen dürfte den Kölliker auch die Olympiahauptprobe. Zum Abschluss der letzten Saison fuhr er mit dem Viererschlitten auf der Olympiabahn auf Rang zwei. Rico Peter zählt die Bobbahn in Südkorea zu seinen Favoriten: «Es ist eine schwierige Bahn, wo man nicht nur schnell starten, sondern auch gut fahren muss.»