Casino Baden trotz Zürcher Konkurrenz optimistisch

Vor einem Jahr öffnete das Casino Zürich seine Tore. Das Casino Baden rechnete mit einem Drittel weniger Bruttoertrag. Dies ist auch in etwa so eingetroffen. Dennoch ist man guten Mutes in Baden.

Nahaufnahme von einem Roulettetisch

Bildlegende: Rien ne va plus? Keineswegs, heisst es beim Casino Baden. Keystone

Das Casino Zürich ist eine spürbare Konkurrenz für Baden. Daher hatte das Casino Baden sich ja auch selbst um die Lizenz für das Casino in Zürich beworben - ohne Erfolg. Dennoch zeigt sich der CEO Detlef Brose nach einem Jahr mit direkter Konkurrenz im Gespräch mit dem Regionaljournal Aargau Solothurn zufrieden.

Die Bruttoerträge seien wie erwartet um einen Drittel zurückgegangen. Dennoch sei das Casino in Baden voll auf Kurs und rechne mit einem guten Geschäftsabschluss 2013. Gemäss Medienberichten fällt die Bilanz in Zürich hingegen weniger positiv aus. Dort dürften die Erträge unter den Erwartungen zurück bleiben.

Baden bleibt wohl die Nummer 1

Nicht ohne Stolz weist Brose denn auch darauf hin, dass sich die Bruttoerträge von Baden, als etwa 50-grösste Stadt der Schweiz, wohl durchaus mit denen der grössten Stadt vergleichen liessen: «Nach Gerüchten sieht es so aus, als ob wir im direkten Vergleich sogar das grössere Casino bleiben. Wenn das so eintreten würde, wäre dies natürlich ein Riesenerfolg.»

Bis die definitiven Bruttoertragszahlen von beiden Casinos für das laufende Geschäftsjahr bekannt sind, dauert es allerdings noch.