Zum Inhalt springen

Champagnerlaune nach Fusion Kanton zahlt einges nach Fusion von Attelwil und Reitnau

Die Aargauer Gemeinden Attelwil und Reitnau erhalten für die Fusion viel Geld vom Kanton.

Die Fusion: Die Aargauer Gemeinden Attelwil und Reitnau im Bezirk Zofingen schliessen sich wie vom Volk beschlossen per 1. Januar 2019 zur Gemeinde Reitnau zusammen. Im November hatten sich die Stimmberechtigten für die Fusion ausgesprochen. In Reitnau wurde die Fusion mit 340 zu 65 Stimmen bewilligt. In Attelwil fiel das Resultat knapp aus: mit 89 zu 85 Stimmen. Die Fusionsgemeinde heisst Reitnau, Attelwil wird zu einem Ortsteil.

Geld zum Ersten: Der Kanton unterstützt die Fusion mit einer Pauschale von insgesamt 800'000 Franken (je 400'000 Franken pro Gemeinde). Dieser Betrag ist fix. Er soll die zusätzlichen Ausgaben für die Zusammenführung der Verwaltungen, das Drucken neuer Broschüren, die Erstellung der Ortstafeln etc. decken, heisst es auf Anfrage von SRF bei der Gemeindeabteilung des Kantons.

Geld zum Zweiten: Des Weiteren gewährt der Kanton fusionierenden Gemeinden Zusammenschlussbeiträge, wenn die relative Steuerkraft unter dem kantonalen Durchschnitt liegt. Das hat der Regierungsrat am Freitag mitgeteilt. Für die Fusionsgemeinde Reitnau rechnet der Regierungsrat mit einem Beitrag von 3.8 Millionen Franken. Diese Summe kann sich aber noch verringern oder erhöhen. Für die Berechnung dienen die Einwohnerzahlen und Steuererträge der Jahre 2016 bis 2018.

Geld zum Dritten: Nach dem Zusammenschluss wird die Fusionsgemeinde Reitnau zudem während acht Jahren ein Mindestausstattungsbeitrag in Höhe von 226'000 Franken pro Jahr aus dem Finanzausgleich garantiert. Der Grosse Rat muss dem Zusammenschluss noch formell zustimmen.

Fusion Attelwil und Reitnau

Art des Beitrags
Betrag
Zusammenschluss-Pauschale800'000 Franken
Zusammenschluss-Beitrag ca. 3.8 Millionen Franken
Mindestausstattungs-Beitrag
8 x 226'000 Franken
Total
Ca. 6.5 Mio. Franken


Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.