Chauffeur bricht während Postauto-Fahrt nach Bözen zusammen

Am Samstag fuhr ein Linienbus-Postauto vom Bözberg herkommend in Richtung Bözen. Plötzlich krachte das Postauto in Effingen in ein Signal. Dabei ging die Scheibe des Fahrzeugs kaputt. Die Passagiere reagierten sofort. Sie bemerkten, dass der Chauffeur zusammengebrochen war.

Postauto

Bildlegende: Beim Unfall in der Region Bözen ist den Passagieren nichts passiert. Der Chauffeur musste ins Spital. Keystone

Als die Passagiere die Situation realisierten, ging alles schnell. Ein Passagier griff nach dem Lenkrad. Eine zweite Person konnte die Bremsen betätigen. Das Postauto kam zum Stillstand. Die sieben Passagiere sind nicht verletzt. Der Chauffeur musste mit der Ambulanz ins Spital. Wie es dem Mann geht, ist gemäss Polizei noch nicht klar.

Herzinfarkt? Polizei ermittelt

Man gehe von einem medizinischen Problem aus, heisst es auf Anfrage von Radio SRF bei der Kantonspolizei Aargau. «Die Fahrgäste und Chauffeur hatten Glück im Unglück, auch weil es zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Gegenverkehr gab», sagt Max Suter, Sprecher der Aargauer Kantonspolizei auf Anfrage.