Christian Wanner - Abtritt eines Polit-Urgesteins

Am Dienstag fand in Solothurn die letzte Regierungsratssitzung der laufenden Legislatur statt. Damit ist auch die Zeit von Finanzdirektor Christian Wanner vorbei. Er hat kurz vor seinem Abtritt von der politischen Bühne noch für einen kleinen Skandal gesorgt.

Video «Christian Wanner tritt von der politischen Bühne ab» abspielen

Christian Wanner tritt von der politischen Bühne ab

4:25 min, aus Schweiz aktuell vom 2.7.2013

Als Bauer im Buechiberg, in Messen, fühlt sich Christian Wanner richtig wohl. Hier, im Haus, das sein Grossvater gekauft hat, fühlt er sich zu Hause. Aber auch auf wichtigen politischen Bühnen hat er sich in den letzten Jahren oft bewegt. Als Präsident der Finanzdirektorenkonferenz hatte er in den letzten Jahren viele Auftritte.

Das Arbeiten als Bauer habe ihn jedoch sehr stark geprägt, sagt der Buechiberger gegenüber «Schweiz aktuell» von Schweizer Radio und Fernsehen. «Wenn man Bauer ist, weiss man, dass nicht immer alles gut geht. Wenn mal etwas nicht gut kommt, muss man es halt das nächste Jahr wieder säen. In der Politik ist es genau dasselbe.»

Politisches Klima ist rauer geworden

Gemeindepräsident von Messen, Kantons- und Nationalrat und zuletzt noch Regierungsrat – Christian Wanner ist beharrlich die Polittreppe hinaufgestiegen. In all den Jahren habe sich das politische Klima verändert, meint der Regierungsrat. «Es gab immer aus allen Parteien Leute, mit denen ich gut zusammenarbeiten konnte. Die Pole wurden aber extremer», so Wanner.

Drei Regierungsräte treten ab