Cup-Aus für Aarauer Basketballerinnen

Die Basketballerinnen der Alten Kanti Aarau müssen ihren Finaltraum begraben. Im Halbfinal des Schweizer Cups haben sie am Samstag vor heimischen Publikum gegen Fribourg verloren. Die Aarauerinnen waren am Samstag bereits mit einem Defensiv-Fiasko in die Partie gestartet

Die Basketballerinnen in Aktion. Beide Teams tragen blau.

Bildlegende: Nach einem verpatzten Start hatten die Aarauerinnen gegen die Favoritinnen aus Fribourg keine Chance mehr. Beni Minder / SRF

Die Aarauer Basketballerinnen kamen beim Cuphalbfinal am Samstagabend gegen Fribourg in den Genuss des Heimrechts. Vor dem heimischen Anhang wollte man den grössten Erfolg der Vereinsgeschichte schreiben. Trotz grossem Support der Fans, startete das Heimteam miserabel. 11:29 war das klare Verdickt nach dem ersten Viertel. «Wir waren zu nervös», erklärte Trainer Milenko Tomic nach der Partie gegenüber Radio SRF.

Obwohl man sich anschliessend steigerte, konnte man dem Gegner aus Fribourg nicht Paroli bieten. 84:61 gewannen die Favoritinnen aus Fribourg gegen die Damen der Alten Kanti Aarau. «Wir hatten die Chance gehabt und haben sie nicht genutzt», zeigte sich die Aarauer Spielerin Katarina Barnjak nach dem Spiel enttäuscht.

Fokus auf Meisterschaft

Nun will sich das Team auf die Meisterschaft konzentrieren In den letzten drei Meisterschaftsrunden gilt es den vierten Tabellenrang in der Nationalliga A zu verteidigen und sich somit für die Play-Offs zu qualifizieren. Am Liebsten bereits schon kommendes Wochenende gegen Pully.