Daniel Heller: Verwaltungsratspräsident statt Grossrat

Nach seiner Wahl zum Verwaltungsratspräsidenten der Kantonsspital Baden AG tritt Daniel Heller (FDP/Erlinsbach) diesen Sommer als Grossrat und Fraktionspräsident zurück. Mit Heller verliert das Aargauer Kantonsparlament eines seiner dienstältesten und profiliertesten Mitglieder.

Portrait Daniel Heller

Bildlegende: Daniel Heller wird Verwaltungsratspräsident des Kantonsspitals Baden (KSB). zvg

Der 54-jährige Heller war 1989 in den Grossen Rat gewählt worden. Er war Mitglied und Präsident von mehr als einem Dutzend Kommissionen, darunter zwischen 1989 und 2001 Präsident der Kommission für Erziehung, Bildung und Kultur.

Heller ist Partner und Verwaltungsrat der Kommunikationsagentur Farner Consulting AG in Zürich. Zudem ist er Verwaltungsratsmitglied bei diversen Firmen, insbesondere im Gesundheits- und Finanzbereich. Als Oberst hat er sich auch immer stark mit Armee-Themen beschäftigt.

Heller leitete die FDP-Fraktion seit 2004. Die Parteispitze der FDP Aargau wird sich in den kommenden Wochen mit der Nachfolgeregelung des Fraktionspräsidiums beschäftigen, wie seine Partei am Freitag mitteilte.