Aargauische Pensionskasse Deckungsgrad über 100 und Rendite von 5 Prozent

Die Aargauische Pensionskasse (APK) hat im vergangenen Jahr nach einem Taucher 2015 eine Performance von 5,0 Prozent erreicht. Damit stieg der Deckungsgrad auf 100,5 Prozent.

Erstmals überstieg das Vermögen der APK Ende 2016 die Grenze von 10 Milliarden Franken, wie die Pensionskasse am Dienstag in Aarau bekanntgab. Nach Erfüllung aller Verpflichtungen gegenüber Rentenbeziehenden und Versicherten resultierte ein Ertragsüberschuss von rund 270 Millionen Franken.

Ende 2015 hatte der Deckungsgrad der APK 97,7 Prozent betragen - dies bei einer Performance von nur 1,2 Prozent. Langfristig braucht die APK nach eigenen Angaben eine Performance von mindestens 2,5 Prozent.

Es gelte jetzt, die notwendige Wertschwankungsreserve zu bilden, um für Einbrüche am Kapitalmarkt gewappnet zu sein, heisst es in einer Medienmitteilung. Als die APK ausfinanziert worden war, hatte der Deckungsgrad 115 Prozent betragen - also inklusive 15 Prozent Wertschwankungsreserve.

Die APK

Bei der Aargauischen Pensionskasse (APK) sind rund 30'000 Personen versichert. Es sind vor allem Staatsangestellte und Lehrpersonen.