Kantonalschwingfest SO Der heimische Favorit gewinnt

Mann in Schwinghosen und grünen Hemd.

Bildlegende: Bruno Gisler (hier in einer Aufnahme von 2013) wird seiner Favoritenrolle gerecht. Keystone

Bruno Gisler bestätigt seine zuletzt ausgezeichnete Form und gewinnt nach dem Sieg am Aargauer Kantonalschwingfest anfangs Mai nun auch das Kantonalschwingfest im solothurnischen Deitingen.

Eindrücklicher Sieg

Besonders bemerkenswert: Sechs Mal steigt Bruno Gisler am Solothurner Kantonalschwingfest ins Sägemehl, sechs Mal verlässt er es als Sieger. Im Schlussgang bezwingt der Landwirt aus Rumisberg seinen Klubkollegen Lorenz Blatter.

Von den Aargauer Titelanwärtern wurde Bruno Gisler keiner gefährlich. Weder Patrick Räbmatter aus Uerkheim (5a) noch Titelverteidiger Mario Thürig aus Möriken (6b) konnten Bruno Gisler vom Schwingklub Solothurn den Heimtitel streitig machen. Auch Shootingstar Nick Alpiger, der mit seinem ersten Kranzfestsieg am Baselstädtischen vor wenigen Tagen für eine Überraschung sorgte, gelang der erneute Exploit nicht. Der Staufener belegt den fünften Schlussrang.