Der Kanton Aargau und seine Behörden (kurz) erklärt

Der Kommunikationsdienst des Regierungsrates hat die Broschüre «Blickpunkt Aargau» überarbeitet. Die Broschüre richtet sich an «interessierte Bürgerinnen und Bürger», aber auch an Schulklassen. Sie erklärt auf 56 Seiten die Staatsgewalten im Kanton.

Blick auf eine schematische Darstellung der Gewaltenteilung.

Bildlegende: Politisches Wissen über Bund, Kanton und Gemeinden auf 56 Seiten: Die Broschüre «Blickpunkt Aargau». SRF

Die Broschüre «Blickpunkt Aargau» möchte Interessierten die Politik näher bringen und zur Teilnahme anregen. So beschreibt die Staatskanzlei in ihrer Mitteilung vom Donnerstag das Ziel der Neuauflage. Auf 56 Seiten werden in der überarbeiteten Broschüre die Staatsgewalten im Kanton Aargau erklärt.

Die Broschüre liefere damit das «nötige Wissen, um sich aktiv an einer Demokratie zu beteiligen», heisst es weiter. Themen sind die politische Geschichte des Kantons und die drei Gewalten Legislative (Parlament, Grosser Rat), Exekutive (Regierung) und Judikative (Gerichte).

Die Publikation richte sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, hält die Staatskanzlei fest. Sie eigne sich aber auch für den Schulunterricht und könne an Jungbürgerfeiern abgegeben werden. Die Broschüre ist in gedruckter Form kostenlos bestellbar und kann auch digital heruntergeladen werden (siehe Box).