Der neue Stadtteil Olten Südwest entsteht ab Sommer 2014

Die städtische Baubewilligung ist erteilt, der Ball liegt nun beim Kanton: Ab 2014 könnte das Mega-Bauprojekt Olten Südwest eigentlich starten. Doch die Wohnblöcke des neuen Quartiers werden wohl erst ab dem Sommer in den Himmel wachsen.

Visualisierung von Wohnblöcken mit Grünflächen dazwischen.

Bildlegende: 400 Wohnungen entstehen in der ehemaligen Kiesgrube im neuen Stadtteil Olten Südwest (Visualisierung). zvg

Seit Jahren diskutiert man in Olten, was mit dem riesigen Areal der ehemaligen Kiesgrube passieren soll. Ein konkretes Bauprojekt liegt seit zwei Jahren auf dem Tisch: Die Theodor-Bachmann-Stiftung will einen neuen Stadtteil bauen, mit 400 Wohnungen. Im Spätsommer 2011 hatte die Stiftung dafür ein Baugesuch eingereicht.

Nun ist ein Ende der Planung in Sicht: Die Baubewilligung wurde durch die Stadt bereits erteilt, wie die Baudirektion gegenüber Radio SRF bestätigt. Der Ball liege aktuell noch beim Kanton. Das Amt für Umwelt muss noch zustimmen. Die Oltner Behörden gehen davon aus, dass mit den Bauarbeiten im Jahr 2014 gestartet werden kann.

Zuerst müssten allerdings Zufahrtsstrassen gebaut werden für die Lastwagen, relativiert die Bauherrin auf Anfrage. Mit den eigentlichen Bauarbeiten für das neue Quartier müsse man deshalb wohl bis im Sommer 2014 zuwarten.