Zum Inhalt springen

EHC Olten Cheftrainer Bengt-Ake Gustafsson muss per sofort gehen

  • Seit Mitte Dezember hat der EHC Olten von 15 Partien nur 5 gewonnen. Am Wochenende verlor Olten gleich zwei Mal 0:2; am Freitag gegen Ajoie und am Samstag gegen die GCK Lions.
  • Diese zwei Niederlagen brachten das Fass zum Überlaufen. Am Sonntag kam die Nachricht, dass Cheftrainer Bengt-Ake Gustafsson per sofort freigestellt sei.
  • Die Leistungen hätten gezeigt, dass der Schwede den Draht zum Team verloren habe. Gustafsson hatte Olten gut ein Jahr trainiert.
  • Neuer Cheftrainer ist der bisherige Assistent Chris Bartolone. Er sei ein «akribischer Trainer» teilt die Clubleitung mit. Und er habe den Respekt des Teams.
  • Gustafsson feierte als Nationaltrainer Schwedens mit dem Olympiasieg und dem WM-Titel 2006 seine grössten Erfolge.
Olten-Trainer Gustafsson im Stadion Kleinholz.
Legende: EHCO-Trainer Bengt-Ake Gustafsson am 22. Oktober 2017 beim Spiel gegen den EHC Biel im Stadion Kleinholz. Keystone

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.