EHC Olten ist zurück auf dem Eis

Die Spieler des EHC Olten haben ihre Badehose gegen die Eishockey-Ausrüstung getauscht. Seit Montag trainieren die Nationalliga B Spieler nämlich wieder in der Eishalle Kleinholz.

Spieler des EHCO beim Training auf der Eisfläche.

Bildlegende: Der EHC Olten startete am Montag nach der Sommerpause wieder das Training auf der Eisfläche. SRF

Während sich Andere im Schwimmbad sonnen oder mit Sandalen und kurzen Hosen unterwegs sind, spielt der EHC Olten mitten im Sommer bereits wieder Eishockey. Mit Vollgas ging heute das erste Training nach der Sommerpause los.

Heisse Temperaturen draussen, Kälte drinnen

Die Mannschaft des EHC Olten versammelt sich vor Trainingsbeginn auf dem Eis.

Bildlegende: Die Mannschaft des EHC Olten versammelt sich vor Trainingsbeginn auf dem Eis. SRF

Dass man in Flipp-Flops und kurzen Hosen zum Training komme und dann aufs Eis gehe, das sei schon etwas komisch, sagt der EHCO-Stürmer Philipp Wüst gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF. Doch die Spieler seien froh, dass sie endlich zurück auf dem Eis seien, wie Captain Sandro Tschuor sagt.

Der hohe Temperaturunterschied sei allerdings nicht immer einfach. Dem Eismeister im Stadion Kleinholz, Adolf Mettler, bereitet sein Job momentan nicht nur Freude, er sei nämlich oft erkältet. Und auch die Spieler kämpfen mit den hohen Temperaturunterschieden zwischen drinnen und draussen. Aber die Freude am Spiel, die überwiege eben, sagt Captain Sandro Tschuor.

Wem es bei diesen Temperaturen draussen zu heiss ist, der kann sich im «Oltner Kühlschrank» am Donnerstagabend beim ersten Testspiel abkühlen. Der EHC Olten spielt dann gegen die Kloten Flyers.