Einbrecher im Aargau am hellichten Tag aktiv

Im Kanton Aargau nützen Einbrecher die Ferienzeit aus, um selbst bei helllichtem Tag in Häuser einzudringen. Am Montag waren Kriminelle in Windisch und in Zofingen auf diese Weise aktiv.

Selbst die Anwesenheit einer Bewohnerin schreckte am Montagmorgen Einbrecher nicht davon ab, ein Einfamilienhaus in Windisch zu «besuchen».

Einbruchswerkzeug

Bildlegende: Einbruchswerkzeug nicht nötig: Einbrecher waren im Aargau am hellichten Tag bei Anwesenheit der Bewohner aktiv. Keystone

Laut Polizeiangaben vom Dienstag drangen zwei Unbekannte über ein offenes Fenster im Hochparterre ins Gebäude ein. Ein Dritter blieb auf einem Mountainbike auf der Quartierstrasse und beobachtete die Frau, die auf der Terrasse sass. Die beiden Einbrecher durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Sie befanden sich zeitweise nur gerade wenige Meter von der Bewohnerin entfernt.

Mit Bargeld und Schmuck im Wert von einigen tausend Franken verliessen die zwei Täter das Haus über die Eingangstüre. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Flüchtige Diebe in Zofingen

Mehr Glück hatten Polizei und die Bewohner eines Hauses in Zofingen. Die Bewohnerin sah zwei Personen, die ins Haus spähten. Diese ergriffen aber die Flucht. Einer von ihnen konnte aber wenig später in einem Wald in der Nähe aufgespürt und festgenommen werden.