Zum Inhalt springen

Einbrüche im Aargau Grosse Sachschäden bei Einbrüchen in Kiosken

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Montag im Kanton Aargau gleich zwei Einbruchdiebstähle in Kioske verübt. Die Täter verursachten in Meisterschwanden und Menziken hohen Sachschaden.

Löcher in der Wand
Legende: Löcher in die Wand geschlagen: Kioske in Meisterschwanden und Menziken ausgeraubt. zvg/Kapo AG

In Meisterschwanden drangen die Unbekannten über ein Nebengebäude in den Kiosk ein. Sie durchbrachen eine Wand, um im Geschäft an Bargeld, Zigaretten und Lose zu gelangen. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken, wie die Aargauer Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

In Menziken hatte die Täterschaft den Kiosk des Hallenbades im Visier. Zuerst trennte sie den Zaun auf, fuhr mit einem Fahrzeug auf die Badiwiese und verschaffte sich gewaltsam Zugang zum Kiosk.

Die Einbrecher rissen den verankerten Tresor aus der Wand und transportierten diesen ab. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 10'000 Franken. Der Deliktsbetrag beträgt einige tausend Franken.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.