Zum Inhalt springen

Eishockey Swiss League EHC Olten: Schwarzenbach kommt – Stapleton geht

Der Ur-Oltner Diego Schwarzenbach kehrt zum EHCO zurück. Doch Tim Stapleton verlässt den Verein per sofort.

EHCO-Spieler Diego Schwarzenbach jubelt auf dem Eis
Legende: Diego Schwarzenbach kehrt zum EHC Olten zurück. Keystone

Ein Ur-Oltner wird Neo-Oltner: Diego Schwarzenbach wird nach der aktuellen Saison beim HC La Chaux-de-Fonds wieder in seiner Heimat auflaufen. Der EHCO und Schwarzenbach konnten sich auf eine neue Zusammenarbeit über eine Saison plus Cluboption auf ein zweites Jahr einigen, wie der Verein mitteilt.

Der 30-jährige Stürmer hatte sich Ende der letzten Saison, trotz weiterlaufendem Vertrag und im Sinne eines Neuanfangs, für einen Wechsel in die Romandie entschieden. Zuvor hatte der Thaler seine gesamte Profikarriere beim EHC Olten verbracht und dabei in 562 NLB-Spielen 415 Skorerpunkte gesammelt.

Esihockeyspieler Alban Rexha bei einer Spielsituation auf dem Eis.
Legende: Der Stürmer Alban Rexha wechselt auf die kommende Saison zum EHC Olten. Keystone

Der EHC Olten hat für die kommende Saison noch einen weiteren neuen Stürmer verpflichtet: Alban Rexha kommt von Chur zum EHCO an. Rexha stammt aus dem Nachwuchs der SCL Tigers und debütierte mit 18 Jahren in der National League, wurde später aber von einem Kreuzbandriss gestoppt.

Der 25-Jährige ist der erste Schweizer mit kosovarischen Wurzeln, der in der National League ein Tor erzielt hat. Sein Einjahresvertrag beinhaltet eine Cluboption für eine weitere Saison.

Stapleton verlässt den EHCO

Neben den Neuzugängen trübt ein Abgang die Stimmung: Tim Stapleton verlässt den EHC Olten wieder. Der US-Amerikaner, der auf diese Saison hin von Spartak Moskau nach Olten wechselte, habe die Clubleitung gestern um die Auflösung seines Vertrags gebeten.

Eishockeyspieler Tim Stapleteon in Ausrüstung auf dem Eis
Legende: Der US-Amerikaner Tim Stapleton verlässt den EHC Olten. Keystone

«Die beiden Seiten, Club und Spieler, sind daraufhin in offenen Gesprächen zum Schluss gekommen, dass eine Trennung im gegenseitigen Einvernehmen in der aktuellen Situation die beste Lösung ist», heisst es in der Medienmitteilung des EHC Olten. Der 35-Jährige fühlte sich «aus persönlichen Gründen» nicht mehr im Stande, die restliche Vertragszeit mit vollem Engagement zu erfüllen.

Stapleton wird in der Medienmitteilung des EHCO wie folgt zitiert: «Ich danke dem EHC Olten für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde und wünsche dem Club für den Rest der Saison das Allerbeste.»

Das Engagement beim EHC Olten war bereits das dritte von Stapleton in der Schweiz. Er spielte zuvor beim EHC Biel und beim HC Lugano. Diese Saison bestritt er für den EHC Olten 29 Spiele, er erzielte 9 Tore und verbuchte 12 Assists.

Trotz dem Abgang von Stapleton wird der EHC Olten morgen beim Heimspiel gegen den HC Ajoje mit zwei Ausländern antreten. Der vor Wochenfrist neu verpflichtete Italokanadier Brian Ihnacak ist ab sofort einsetzbar, teilte der EHCO mit. Er wird zusammen mit dem Kanadier Jay McClement – der auch am Spengler Cup spielte – das EHCO-Ausländerduo bilden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.