Elektro-Velos statt Streifenwagen für Grenchner Stadtpolizei

Auf Grenchens Strassen sind künftig uniformierte Polizisten mit Elektro-Velos unterwegs. Diese «Bike-Patrols» seien in anderen Städten auf viel Akzeptanz gestossen, erklärt die Polizei.

Zwei Polizisten posieren auf Elektrovelos, in Uniform mit kurzen Hosen und mit Velohelm und Sonnenbrillen.

Bildlegende: Die Grenchner Polizei setzt auf E-Bikes: Die «Bike-Patrols» seien näher bei den Leuten als Polizisten im Streifenwagen. zvg

Fahrrad-Patrouillen gibt es bereit in anderen Schweizer Städten. Die Erfahrungen seien dort positiv, heisst es in einer Mitteilung der Stadtpolizei Grenchen. «Gewisse polizeiliche Aufgaben können sogar besser ausgeführt werden als mit dem Auto oder zu Fuss», wird Polizeikommandant Robert Gerber zitiert.

In Grenchen will man mit den Velo-Polizisten einerseits näher an die Leute: Die Distanz zum Volk sei im Streifenwagen einfach grösser, heisst es sinngemäss in der Mitteilung. Gerade bei Einsätzen in der Innenstadt seien aber Fahrrad-Patrouillen schneller als Fuss-Patrouillen.

In Lausanne hat man bereits Erfahrungen gemacht mit Velo-Polizisten: Dort sei die Zahl der Fahrzeug-Beschädigungen, aber auch der Diebstähle auf Restaurant-Terrassen zurück gegangen.

Die Grenchner Polizei erhofft sich auch eine Vorbild-Funktion für andere Velofahrer: Die Streifenpolizisten sind deshalb selbstverständlich mit Helm unterwegs, wie die Bilder beweisen.

Video «Grosse Differenzen bei schnellen E-Bikes» abspielen

Grosse Differenzen bei schnellen E-Bikes

7:38 min, aus Kassensturz vom 17.4.2012

Video «Auch günstige E-Bikes sind gut im Rennen» abspielen

Auch günstige E-Bikes sind gut im Rennen

8:52 min, aus Kassensturz vom 31.5.2011