Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Baustelle für die Umfahrung Mellingen freut die einen, die «Böötler» hingegen dürften weniger erfreut sein.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 20.05.2020.
abspielen. Laufzeit 03:02 Minuten.
Inhalt

Enger Flussabschnitt Gefährliches «Böötlen» auf der Reuss bei Mellingen?

Gummibootfahren gehört zum Sommer, auch auf der Reuss zwischen Mellingen und Gebenstorf. Bei der beliebten Freizeitbeschäftigung auf der Reuss ist aber diesen Sommer Vorsicht geboten. Unterhalb von Mellingen wird nämlich die Umfahrung Mellingen gebaut. Es wird eine Brücke über die Reuss erstellt. Der Fluss wird an dieser Stelle während der Bauarbeiten enger. Josef Korbonits, Projektleiter der Abteilung Tiefbau beim Kanton Aargau, erklärt im Interview, was das für die Ausflügler heisst.

Gummibootstrecke
Legende: Hier wird dann gebaut. Was heisst das für die «Böötler»? Keystone

SRF News: Was wird denn genau im und um den Fluss gebaut?

Josef Korbonits: Es müssen zuerst Pfeiler erstellt werden. Mittels Kiesschüttungen können die Pfeiler eingebaut und betoniert werden. Diese Kiesschüttungen werden dann später zurückgebaut und die Brücke kann darüber gebaut werden.

Das heisst, man kann mit Schiffen oder Booten auf der einen Seite jeweils nicht durchfahren?

Ja, das ist richtig. Diese Kiesschüttungen werden abwechselnd gebaut, wir bauen zuerst auf der einen Seite, dann auf der anderen Seite. Der Fluss ist aber immer mindestens 10 Meter breit.

Die Reuss ist sehr beliebt bei Gummiboot-Fahrern. Gibt es nun eine gefährliche Strömung?

Es gibt immer Strömungen in Flüssen. Diese sollte man immer meiden. Das gilt auch für diesen Flussabschnitt, eben weil wir Pfeiler einbauen, zum Beispiel. Es ist keine spezielle Gefährdung, sondern etwas Alltägliches.

Es gibt immer Strömungen in Flüssen. Diese sollte man immer meiden.

Die Baustelle ist für die Flussschifffahrt signalisiert. 200 Meter flussauf- und flussabwärts wird auf die neue Situation hingewiesen.

Das Gespräch führte Andreas Brandt.

Regionaljournal Aargau Solothurn, 17:30 Uhr;

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen