Erfolgreiches Aargauisches Musikfest

3'500 Musikerinnen und Musiker reisten an zwei Wochenenden nach Aarburg ans Aargauische Kantonalmusikfest. Laut dem Organisationskomitee war der Wettbewerb gut bestückt. Festsiegern wurden die Brass Band Imperial Lenzburg und die Musikgesellschaft Villnachern.

Stadtansicht

Bildlegende: Für das Aargauische Kantonalmusikfest kamen 3'500 Musikerinnen und Musiker nach Aarburg. Keystone

Wegen dem Regenwetter und den heftigen Winden musste die Marschmusik am Samstag verschoben werden. Sonst habe das schlechte Wetter keinen Einfluss gehabt, auf das Musikfest, sagte OK-Präsident Willi Begert.

Erfreulich sei das Niveau des Festes gewesen. «Aargauer Vereine aus dem Freiamt und dem Fricktal können problemlos mit Vereinen aus den Hochburgen Luzern und Solothurn mithalten», betonte Begert. Das sei äusserst erfreulich.

Als Festsieger beider Wochenenden wurde die Brass Band Imperial Lenzburg erkoren. Im Paradewettbewerb konnte sich die Musikgesellschaft Villnachern durchsetzen.

Trend zur Unterhaltungsmusik

Festgestellt wurde am 31. Kantonalmusikfest ein Trend zur Unterhaltungsmusik. Diese Sparte sei vor allem für jene Vereine interessant, die nicht genügend Mitglieder für eine vollständige Formation hätten, erläuterte OK-Präsident Willi Begert.

Im Kanton Aargau wird alle fünf Jahre ein Kantonalmusikfest durchgeführt. (matb)