Es weihnachtet im Kanton Aargau auch im Februar

Diese Woche wurden 72'000 Pakete der Aktion «2 x Weihnachten» neu verpackt. Alleine an Institutionen im Aargau sind über sechs Tonnen Ware verteilt worden. Das Verteilzentrum in Wohlen übernimmt die Logistik für die Aargauer Verteilaktion übernommen. 25 Freiwillige helfen mit.

Die wichtigsten Fakten:

  • 6,2 Tonnen Nahrungsmittel, Hygieneartikel und Schulmaterial wurden im Aargau verteilt.
  • Schweizweit sind gar 370 Tonnen zusammengekommen. Die Hälfte dieser Güter geht ins Ausland.
  • Organisiert wird die Aargauer Verteilaktion vom Schweizerischen Roten Kreuz Freiamt.

Während vier Tagen haben freiwillige Helfer des Roten Kreuzes die 6,2 Tonnen Nahrungsmittel, Hygieneartikel und Schulmaterial, die im Dezember und Januar im Rahmen der Aktion «2 x Weihnachten» für den Aargau zusammengekommen sind, sortiert und neu verpackt.

In Wohlen im Freiamt, in einer Lagerhalle, wurden die neuen Pakete zusammengestellt. 35 soziale Institutionen, Kinderkrippen und Fürsorgeämter aus dem Kanton Aargau haben ihre Wunschlisten beim Roten Kreuz deponiert. Diese galt es nun zu erfüllen und die Pakete zu liefern.

Die Regionalstelle Freiamt hat dieses Jahr das Zepter fürs Umpacken und Verteilen übernommen. Die Pakete werden nach Gemeinden sortiert. Das Material in den braunen Kartonkisten wurde in den Tagen zuvor angeliefert. Freiwillige Helfer haben die Pakete daraufhin neu zusammengestellt.

Wünsche erfüllen im Februar

Soziale Institutionen konnten beim Schweizerischen Roten Kreuz im Freiamt ihre Wunschlisten deponieren. Man habe fast alle Wünsche erfüllen können, sagt Chantal Stähli, Leiterin der Regionalstelle, im Gespräch mit Radio SRF.

Viele Artikel sind wirklich Dinge, welche zu Weihnachten verschenkt wurden. Andere Dinge wurden extra für die Spendenaktion gekauft. Parfüm, Lebensmittel, Spielsachen – das Angebot ist vielfältig. Total 25 freiwillige Helfer sind für die Aktion «2 x Weihnachten» im Aargau im Einsatz. Mit viel Leidenschaft und Engagement.