Zum Inhalt springen

Familiendrama in Spreitenbach Ehepaar und 4-jähriges Kind tot

  • In der Nacht auf Freitag hat die Kantonspolizei Aargau in einer Wohnung in Spreitenbach ein Ehepaar und ein Kind tot aufgefunden.
  • Die Eheleute waren 77 und 55 Jahre alt, beim Kind handelt es sich um einen 4-jährigen Knaben. Er stammt aus dem familiären Umfeld des Ehepaars, war aber nicht der Sohn des Ehepaars.
  • Die Polizei geht davon aus, dass eine der verstorbenen Personen selbst geschossen hat. Es gibt keine Hinweise darauf, dass eine weitere Person an der Tat beteiligt war.
Ein Polizeiauto parkiert vor dem Tatort in Spreitenbach
Legende: In einer Wohnung in Spreitenbach fand die Polizei drei Leichen. Beat Kälin/SRF

Der genaue Tatablauf und die Hintergründe der Gewalttat sind noch unklar. Zur Klärung der Todesumstände hat die Staatsanwaltschaft Baden bei den
drei Leichen eine Obduktion im Institut für Rechtsmedizin Aargau angeordnet.

Mann oder Frau hat geschossen

Nach ersten Erkenntnissen dürfte das Delikt durch einen der verstorbenen Ehepartner verübt worden sein. Eine Schusswaffe konnte in der Wohnung sichergestellt werden.

Nach einer Meldung von Angehörigen war die Polizei kurz nach Mitternacht zur Kontrolle an den Glattlerweg in Spreitenbach ausgerückt. Die Wohnung war verschlossen, weshalb ein Schlüsseldienst beigezogen werden musste.

Im Innern stiessen die Polizisten auf drei leblose Personen. Von Beginn weg wies die Situation gemäss Kantonspolizei auf ein Gewaltverbrechen hin.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.