Faustball: STV Oberentfelden schafft im Europacup eine Sensation

Die Faustballer des STV Oberentfelden haben am Hallen-Europacup im deutschen Pfungstadt überraschend Bronze gewonnen. Im kleinen Final besiegte das Team von Trainer Christian Zbinden den österreichischen Meister Grieskirchen 4:2.

Das Team des STV Oberentfelden

Bildlegende: Freude an der Europacup-Bronzemedaille: Das Oberentfelder Faustballteam. zvg

Nach der absehbaren 0:4-Schlappe gegen den nachmaligen Europacupsieger Pfungstadt im Halbfinal raffte sich Oberentfelden im Medaillenspiel auf.

«Wir haben im zweiten Halbfinal gesehen, dass Grieskirchen in unserer Reichweite liegt», erklärt Trainer Zbinden den engagierten Auftritt seines Teams im Kampf um Bronze.

Bereits blickt Zbinden wieder auf die Schweizer Hallenmeisterschaft. Oberentfelden befindet sich im Kampf um die Halbfinalqualifikation in einer schwierigen Situation. «Dieser Europacuperfolg gibt Auftrieb», glaubt der Trainer. «Wir haben gezeigt, dass wir auf gutem Niveau spielen können.»