FC Aarau verliert erneut gegen Bellinzona

Im Spitzenspiel der Challenge League besiegt Bellinzona auswärts Aarau 1:0 und zieht damit punktemässig mit dem Leader gleich. Es ist die zweite Heimniederlage der Aarauer in dieser Saison. Und auch dieses Mal verlor das Team von René Weiler mit demselben Resultat gegen denselben Gegner.

Die FC Aarau Teamleitung und die Spieler stehen enttäuscht auf dem Platz

Bildlegende: Die Enttäuschung bei den FC Aarau Teamleitung und bei den Spielern war nach der Niederlage gegen Bellinzona gross. Keystone

Für die Aarauer ist der FC Bellinzona zur Knacknuss geworden. Erneut haben die Tessiner in Aarau gesiegt. Und auch dieses Mal verlor das Team von René Weiler mit demselben Resultat gegen denselben Gegner.

Unter den Augen von HSV-Trainer Thorsten Fink brauchte Gaston Magnetti in der 39. Minute den Ball nur noch ins Tor zu befördern, nachdem Aaraus Keeper Joël Mall im Strafraum zweimal danebengegriffen hatte. Die Tessiner, die in den letzten Tagen vor allem aufgrund ihrer finanziellen Probleme für Schlagzeilen gesorgt hatten, gaben vor 2900 Zuschauern in einem enttäuschenden Spitzenkampf ein sportliches Lebenszeichen von sich.

Das von Trainer Martin Andermatt defensiv aufgestellte Bellinzona liess kaum Aarauer Torchancen zu und blieb damit in den letzten acht Meisterschaftsspielen zum siebten Mal ohne Gegentreffer.