Feuer in Zug-WC in Wohlen ist geklärt

Der Brand in einem S-Bahn-Zug im Bahnhof Wohlen vom 9. September ist geklärt. Ein elektrischer Defekt beim Händetrocknergebläse in der Toilette oder eine Überhitzung der Plattformheizung führte zum Brand. Alle Passagiere des morgendlichen Zuges hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

WC

Bildlegende: Beim Brand im WC des S-Bahn-Zugs entstand ein hoher Sachschaden. Der Bahnverkehr war unterbrochen. SRF

Die Untersuchung der Brandermittler ergab, dass sich der Brand in der Toilette zwischen 7.01 Uhr und 7.04 Uhr entfachte, wie die Aargauer Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte. Um 7.09 Uhr kam die Zugkomposition am Bahnhof Wohlen an. Dort wurde Rauchentwicklung festgestellt. Im betroffenen Wagen befanden sich keine Personen mehr - diese hatten bereits in die anderen Wagen gewechselt.

Gemäss Fachbericht der Brandermittler ist von einer technischen Ursache beim Händetrocknergebläse oder der Plattformheizung, respektive deren Zuleitung und Komponenten, auszugehen. Daher stellte die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten das Strafverfahren gegen unbekannte Täterschaft ein.

Wegen des Brandes war es zwischen Dottikon-Dintikon und Muri auf der Linie Lenzburg-Rotkreuz zu einem vorübergehenden Totalausfall im Bankverkehr gekommen.