«Fürio, de Bach brönnt»

Am Freitagabend fand in Aarau der Bachfischet statt. Der Umzug war gut besucht. Der Brauch hat eine lange Tradition.

Schulkinder mit Laternen

Bildlegende: «Fürio, de Bach brönnt» - singen die Schulkinder in den Aarauer Strassen. SRF

«  Fürio, de Bach brönnt,
d‘Suhrer händ ne azündt,
d‘Aarauer händ ne glösche,
d‘Chüttiger rite-n-uf de Frösche. »

Bachfischet-Lied

Rund 2'000 Schulkinder und Begleitpersonen zogen am Freitagabend durch die Aarauer Altstadt. Sie trugen selbstgebastelte Laternen an Haselzweigen. Für den Brauch wird die Altstadt von Aarau jeweils vollständig verdunkelt - es brennen weder Strassenlampen, noch Schaufensterbeleuchtungen.

Der Bachfischet geht darauf zurück, dass der Stadtbach in Aarau gereinigt werden musste. Vor dem Putzen durfte der Bach jeweils ausgefischt werden. Bereits 1526 wurde die Bachreinigung, laut der Wirri-Zunft, das erste Mal schriftlich erwähnt.

Folgt mehr.

Mehr zum Bachfischet