Gemeindeversammlung Geltwil Geltwiler Kinder müssen ins Nachbardorf in die Schule

Die ausserordentliche Gemeindeversammlung hat entschieden: Die Gemeinde Geltwil bezahlt nicht, damit Kinder in die Privatschule im Dorf gehen können. Weil die Volksschule in Geltwil geschlossen wird, müssen Schülerinnen und Schüler nun in die Nachbardörfer zum Unterricht.

Mit 41 zu 29 Stimmen hat die Geltwiler Gemeindeversammlung beschlossen, dass die Gemeinde die Kosten nicht übernimmt, wenn Schülerinnen und Schüler aus dem Dorf in die Privatschule Sonnenweg gehen. Ein solcher Vertrag mit der Privatschule war von Eltern und Einwohnern von Geltwil vorgeschlagen worden. Dies, weil die öffentliche Schule im Dorf geschlossen wird.

Die Geltwiler Schulkinder, im Moment weniger als 15 Schülerinnen und Schüler, müssen nun in die Nachbardörfer zum Unterricht. Der Entscheid der Gemeindeversammlung ist definitiv.