Gemeinderat Solothurn debattiert über Stadttheater-Umbau

Der Solothurner Gemeinderat hatte am Dienstag einige Traktanden zu behandeln. Am meisten diskutierte der Rat über einen Vorstoss aus CVP-Reihen. Der Umbau des Stadttheaters störte die CVP. Die Ratsmehrheit nahm die Kritik mit Erstaunen zur Kenntnis.

Der Gemeinderat Solothurn diskutierte über den Vorstoss der CVP-Fraktion «Umgang mit den Herausforderungen eines Barocktheaters». Die Interpellanten stört die Regiekabine, diese störe das Gesamtbild. Weiter sei die Garderobe im 1.Stock am falschen Platz. Die Ratsmehrheit nahm diese Kritik mit Erstaunen zur Kenntnis. Die Interpellanten waren nicht zufrieden mit den Antworten der Stadt zu ihren Fragen. Das Stadtpräsidium nahm dies zur Kenntnis.

Die Personalgeschäfte kamen alle durch im Rat. Die überparteiliche Motion «Die Stadt Solothurn auf dem Weg zur 2000-Watt-Gesellschaft» wurde als erheblich erklärt. Ziel ist dieses Anliegen an der nächsten Gemeindeversammlung in der Gemeindeordnung von Solothurn festzuschreiben.