Gemeinderatswahl Oberrüti: Pius gegen Pius

In der Aargauer Gemeinde Oberrüti kommt es doch noch zu einem Duell um den freien Gemeinderats-Sitz. Der IV-Bezüger und bekennende Kiffer Pius Lischer bekommt Konkurrenz von Pius Hofstetter.

Nun hat das Stimmvolk von Oberrüti doch noch Auswahl bei der Gemeinderatswahl. Um den frei werdenden Sitz hatte sich zunächst nur der kantonsweit bekannte Pius Lischer beworben.

Der IV-Bezüger und Cannabis-Fan kandidiert immer wieder für diverse Ämter. So wollte er schon Regierungsrat oder Ständerat werden. Pius Lischer ist in seiner Wohngemeinde Oberrüti eine umstrittene Persönlichkeit. Nicht zuletzt deshalb, weil er sich noch dieses Jahr wegen einem Drogendelikt vor Gericht verantworten und eine kurze Haftstrafe absitzen muss.

Nun hat ein Komitee mit Pius Hofstetter einen weiteren Kandidaten gefunden. Hofstetters Frau bestätigt eine entsprechende Meldung von azonline. Die Suche nach Kandidaten war unter anderem schwierig, da in der Gemeinde ein Streit um einen neuen Werkhof einer Baufirma im Gang ist.