Neue Notrufzentrale Gemeinsame Zentrale für alle Aargauer Notrufe

Eine Zentrale für alle Notrufe im Aargau: Seit Montagabend landen alle Anrufe auf die Notrufnummern 112, 117, 118 und 144 in der neuen Zentrale in Aarau. 14 Personen nehmen hier Meldungen entgegen und sorgen für die richtige Koordination zwischen den einzelnen Rettungsdiensten.

Notrufzentrale

Bildlegende: Die neue Aargauer Notrufzentrale betreut sämtliche Notrufnummern. zvg

Bisher waren im Aargau die Notrufzentralen für verschiedene Dienste geographisch getrennt, zum Beispiel befand sich die Zentrale des Sanitätsnotrufes 144 beim Kantonsspital Aarau, während die Verkehrsnotrufzentrale in Schafisheim beim Strassenverkehrsamt angesiedelt war.

Seit Montagabend werden nun alle Aargauer Notrufe für Polizei (117), Feuerwehr (118) oder Sanität (144), sowie der internationale Notruf (112) in der neuen Zentrale im Aarauer Telli bei Kommando der Kantonspolizei.

Die neue kantonale Notrufzentrale (KNZ) soll mithelfen die Arbeitsabläufe zwischen Polizei, Sanität und Feuerwehr zu verbessern, heisst es in einer Mitteilung des Kantons. Die Koordination zwischen den verschiedenen Blaulichtorganisationen werde dadurch optimiert.

Für die neue Notrufzentrale hatte der Grosse Rat 2014 einen Kredit von 40 Millionen Franken bewilligt.

Notrufe im Aargau

Im Jahr 2016 gab es pro Tag:

  • 325 Notrufe auf die Nummern 117 und 112, die bei der Kantonspolizei landeten.
  • 84 Sanitätsnotrufe auf die Nummer 144, die beim Kantonsspital Aarau landeten.