Zum Inhalt springen

Goldenes Dach in Olten Hausbesitzer blitzen mit Beschwerde ab

Die Lukarnen müssen weg, das Dach darf nicht mehr glänzen. Der Kanton Solothurn stellt sich hinter die Stadt Olten.

Haus mit goldenem Dach.
Legende: Das Goldene Dach ist mittlerweile schweizweit bekannt. Es sorgte über Jahre für Schlagzeilen. SRF

Die Baukommission der Stadt Olten hat im langjährigen Streit um das sogenannte «Goldene Dach» einen weiteren Sieg davon getragen. Das kantonale Bau- und Justizdepartement hat eine Beschwerde der Hausbesitzer abgelehnt, wie die Stadt Olten am Dienstag mitteilte.

Demnach müssen die Hausbesitzer das Baugesuch, um die Lukarnen zu beseitigen oder zu verkleinern, unverzüglich einreichen. Ausserdem muss das goldglänzende Dach so verändert werden, «dass von ihm keinerlei störende Wirkung mehr ausgeht». Hierfür sei ein Muster auf einem Teil des Dachgeschosses anzubringen.

Die Vorgeschichte in Kurzform:

  • 2008: Stadt Olten erteilt Baubewilligung
  • 2009: Baubeginn
  • 2010: Kanton Solothurn wehrt sich gegen zu grosse Lukarnen
  • 2011: Der Stadt Olten ist das goldige Dach zu glänzend
  • 2015: Bundesgericht entscheidet, dass das Dach zu auffällig und die Fenster zu gross sind

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.