Zum Inhalt springen

Grossdiebstahl in Rheinfelden Velodiebe haben wieder zugeschlagen

  • In der Nacht auf Dienstag brachen unbekannte Täter in ein Velogeschäft in Rheinfelden ein.
  • Sie stahlen Fahrräder und Velokleider mit einem Wert von über 100'000 Franken, schreibt die Aargauer Kantonspolizei.
  • Bereits am 22. Mai haben Einbrecher in Kleindöttigen Velos im Wert von rund 200'000 Franken gestohlen.

Es ist der zweite Diebstahl von teuren Fahrrädern innerhalb einer Woche. Am Dienstag, 22. Mai, haben bisher Unbekannte rund 40 Velos in Kleindöttingen gestohlen. Die Täter dürften die Fahrräder mit einem grossen Fahrzeug abtransportiert haben, teilte die Aargauer Kantonspolizei mit.

Nun kam es erneut zu einem Diebstahl hochwertiger Velos. Dieses Mal rund 40 Kilometer entfernt. In Rheinfelden haben die Täter in der Nacht auf Dienstag zugeschlagen. Sie brachen in ein Velogeschäft ein.

Organisierte Banden

Ob es sich um die gleichen Täter handelt, klärt die Polizei ab. Roland Pfister von der Aargauer Kantonspolizei vermutet: «Hier operieren organisierte Banden, welche die Fahrräder vermutlich auch ins Ausland bringen.» Denn dort seien die Chancen auch höher, dass sie die Velos verkaufen können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.