Zum Inhalt springen

Handball Aargau Grosse Ehre für Aargauer Schiedsrichter-Duo

Die beiden Handball-Schiedsrichter Robin Sager aus Rothrist und Stefan Styger aus Birmenstorf sind top. Sie machen ihren Job als Schiedsrichter-Duo so gut, dass sie nun Spiele in der Handball-Championsleague pfeifen dürfen. Am Samstag ist ihr erster Einsatz in der Türkei.

Portrait
Legende: Stefan Styger (links) und Robin Sager sind schon lange als Schiedsrichter-Duo unterwegs, hier am Cup-Spiel in Olten. Jil Lüscher/SRF
Schiedsrichtern hat mir rasch Spass gemacht.
Autor: Robin SagerHandball-Schiedsrichter

Robin Sager aus Rothrist und Stefan Styger aus Birmenstorf sind seit 18 Jahren als Schiedsrichter an Handballspielen im Einsatz. Robin Sager sagt, er habe es nie höher als in die 2. Liga geschafft als Spieler. Das Spielen verursachte mit 24 Schmerzen. Die Arbeit als Schiedsrichter sei da ideal, findet Sager im Interview mit Radio SRF.

Das muss doch besser gehen, dachte ich.
Autor: Stefan StygerHandball-Schiedsrichter

Stefan Styger wiederum ärgerte sich immer über die schlechten Schiedsrichter. «Das muss doch besser gehen», fand er. Er habe nach einer Verletzung komplett auf die Karte Schiedsrichter gesetzt.

Portrait
Legende: Die beiden in Aktion, im Spiel Endingen gegen GC Amicitia Zürich am Cup-Halbfinalspiel in Olten am 4. Februar. Jil Lüscher/SRF

Zusammen seien sie als Duo in der 16. Saison. «Das ist länger als wir mit unseren Frauen zusammen sind», sagen sie schmunzelnd. Das erste Spiel als Schiedsrichter in einem Championsleague-Spiel findet in Izmir in der Türkei statt. Sie gehen mit einem guten Gefühl, trotz politischen Unruhen in der Türkei, sagen die beiden. Das sei alles gut organisiert, die Vorfreude sei gross.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.