Landhockey Europacup Grosser Erfolg für Damen von Rotweiss Wettingen

Das Damenteam von Rotweiss Wettingen wird beim Europacup zu Hause sensationell dritter. Die Wettingerinnen stiegen erst auf diese Saison hin in den höchsten europäischen Landhockeycup auf. Auch das Organisationskomitee zieht ein positives Fazit.

Madrid, Prag, Wettingen und noch fünf weitere Mannschaften traten am Wochenende in der Ostaargauer Gemeinde im Europacup an. Die Gastgeber aus dem Limmattal vermochten zu überzeugen. Die Mission hiess: Abstieg verhindern. Wettingen stieg nämlich erst letzte Saison in die höchste europäische Spielklasse auf und musste sich dieses Jahr nun beweisen.

Angetrieben vom Heimpublikum spielten die Damen von Rotweiss Wettingen gross auf. Mit dem Abstieg hatten sie nie etwas zu tun. Nach einer überragender Gruppenphase durften sie sogar vom Final träumen. Im Halbfinal reichten dann fünf unachtsame Minuten und Wettingen verlor trotz 4:3 Führung noch mit 4:7.

Am Schluss stehen die Aargauerinnen als Drittplatzierte beim Heimturnier dennoch auf dem Podest, was definitiv nicht zu erwarten war. Aber nicht nur die Spielerinnen, sondern auch das Organisationskomitee zeigen sich zufrieden.«Wir mussten sogar Tickets nachdrucken», erzählt OK-Präsidentin Petra Aebi gegenüber SRF. Eine Medaille, ein volles Haus und tolle Stimmung. Zurecht singen die Fans also:«Rotweiss ist okay.»