Grosser Jubliäums-Umzug der Sarmenstorfer Fasnacht

Die Heuröpfel-Zunft Sarmenstorf feiert am Wochenende ihren 50. Geburtstag. Für eine Fasnacht in einer mehrheitlich reformierten Gegend wie dem Seetal ist dies bemerkenswert. Anlässlich des Jubiläums rechnen die Zünfter mit vielen Teilnehmern und Besuchern.

Im Vordergrund Zunftmeister Joe mit seiner Frau. Beide als Piraten verkleidet. Im Hintergrund eine Guggenmusik verkleidet in den Farben Gelb, Grün und Schwarz.

Bildlegende: Zunftmeister Joe der Zauberer posiert mit seiner Frau Karin und dem Gefolge für das grosse Jubiläum. ZVG

«Zum Jubiläumsumzug am Sonntag erwarten wir bis zu 1650 Teilnehmer und bis zu 8000 Zuschauer», so Thomas Meier, Zunftmeister des Heuröpfel-Vereins. Der Aufwand sei riesig, die Zünfter seien schon die ganze Woche mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Das Fest über das Wochenende steht unter dem Motto «Manege frei». Die Heuröpfel-Zunft wolle die Besucher zum Mitmachen animieren, sagt Meier weiter. Bereits am Freitagabend startete die Fasnacht mit dem Jubiläums-Apéro, mit dem die Zünfter sich vor allem bei der Gemeinde für die Unterstützung bedanken wollen. Weiter geht es am Samstagabend mit der Guggenparty. Höhepunkt der Festlichkeiten ist der Umzug am Sonntag.

Zunftmeister Thomas Meier ist überzeugt, dass die Sarmenstorfer Fasnacht nach 50 Jahren in der Region ernst genommen wird. Auch wenn das sonst mehrheitlich reformierte Seetal nicht gerade als Fasnachts-Hochburg bekannt ist. Die Zunft sei auch in der Gemeinde stark verankert. Das Dorf sei zum Jubiläum mit grossem Aufwand geschmückt worden, sagt Meier stolz.