Grosser Rückstau nach Auffahrunfall auf der A5 bei Biberist

Auf der Autobahn A5 bei Biberist sind am Dienstagabend ein Linienbus und fünf Personenwagen kollidiert. Drei Personen wurden nach dem Auffahrunfall zur Kontrolle in ein Spital gebracht. Auf der Autobahn in Richtung Zürich entstand erheblicher Rückstau.

Mehrere Autos prallten am Dienstagabend bei Biberist ineinander. Verletzt wurde niemand.

Bildlegende: Mehrere Autos prallten am Dienstagabend bei Biberist ineinander. Verletzt wurde niemand. ZVG

Ein Buslenker war auf einer Dienstfahrt um 17.15 Uhr auf der Autobahn A5 in Richtung Zürich unterwegs, wie die Solothurner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. 

Kurz vor der Ausfahrt Biberist kam der Verkehr kurz zum Stillstand, wegen der laufenden Reinigung des Birchitunnels bei Biberist. Dort wird der Autobahnverkehr in Richtung Zürich auf der Gegenfahrbahn geführt.

Dies bemerkte der Buslenker offenbar zu spät und kollidierte mit einem vor ihm stehenden Auto. Durch den Aufprall wurden vier weitere Autos ineinander geschoben.

Die Aufräumarbeiten nach dem Auffahrunfall führten dazu, dass die Autobahn im Bereich der Umleitung für anderthalb Stunden gesperrt werden musste. Es entstand ein erheblicher Rückstau, wie die Kantonspolizei mitteilte.

Der Schäferhund, der sich in einem der Autos befand und nach dem Unfall in Richtung Solothurn davon gerannt war, konnte in einer Tiefgarage wieder aufgegriffen werden.