Grosser Sachschaden nach Brand in Endinger Velogeschäft

Im Aargauischen Endingen brach am Freitag um etwas 21:30 in einem Velogeschäft ein Feuer aus. Die Feuerwehr Surbtal konnte verhindern, dass das Feuer auf das Gebäude übergreifen konnte. Der Geschäftsinhaber und seine Ehefrau mussten zur Kontrolle ins Spital. Der Sachschaden ist gross.

Gegen 21:30 bemerkten Anwohner an der Winkelstrasse in Endingen Flammen, die aus einem Velogeschäft loderten. Die Feuerwehr Surbtal rückte mit einem Grossaufgebot aus, wie die Aargauer Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt.

Zwei Feuerwehrmänner nehmen den Schlauch vom Wagen.

Bildlegende: Die Feuerwehr Surbtal war in Endingen mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Keystone (Symbolbild)

Der Brandherd befand sich in der Werkstatt des Geschäfts. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Es entstand jedoch ein Sachschaden von schätzungsweise 100'000 Franken.

Der Geschäftsinhaber und seine Ehefrau, die über dem Geschäft wohnen, klagten über Atembeschwerden und mussten zur Kontrolle ins Spital Leuggern. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau ermittelt.