Grosser Sachschaden nach Feuer im Bordell

Am späten Sonntagnachmittag kam es im Kings-Eve-Club an der Hauptstrasse in Zuchwil zu einem Brand. Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Spital gebracht werden. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Starke Rauchentwicklung: Das Feuer konnte sich im Gebäude schnell nach oben ausbreiten.

Bildlegende: Starke Rauchentwicklung: Das Feuer konnte sich im Gebäude schnell nach oben ausbreiten. zvg

Zur Löschung des Brandes standen rund 70 Feuerwehrleute aus Zuchwil, Derendingen und Solothurn im Einsatz.

Bildlegende: Zur Löschung des Brandes standen rund 70 Feuerwehrleute aus Zuchwil, Derendingen und Solothurn im Einsatz. zvg

Am Sonntag kurz vor 16.30 Uhr, brach im Kings-Eve-Club in Zuchwil ein Feuer aus. Aufgrund der baulichen Situation des Gebäudes gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Das Feuer konnte sich in der Folge auch auf die oberen Stockwerke ausbreiten.

Die ausgerückten Feuerwehren Zuchwil, Derendingen und Solothurn waren mit rund 70 Einsatzkräften vor Ort. Durch das Feuer wurden die Obergeschosse und der Dachboden zerstört. Die Hauptstrasse musste für den Verkehr gesperrt werden.

Ein 61-jähriger Mann, der sich im Gebäude aufhielt, musste mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Der Sachschaden am Gebäude dürfte mehrere 100‘000 Franken betragen. Zur Klärung der Brandursache hat die Kantonspolizei Solothurn Ermittlungen einge-leitet.