Gute Nachrichten für Druckerei-Angestellte der AZ Medien

Die Mitarbeitenden der AZ-Druckereien in Olten und Subingen können ihre Jobs behalten. Die AZ Medien schliessen zwar diese beiden Druckerei-Standorte Mitte 2015. Die davon betroffenen Angestellten können aber künftig an einem anderen Ort weiter für die Druckerei arbeiten.

Die AZ Medien haben die modernste Druckanlage der Schweiz in Aarau eingeweiht. Sie fassen den Zeitungsdruck an diesem Standort zusammen. Das Projekt sei Mitte 2015 abgeschlossen, heisst es auf Anfrage von Radio SRF. Dann ist Schluss an den Standorten der AZ Medien in Olten und Subingen.

Mann hält Zeitungen auf einem Förderband.

Bildlegende: Aarau ist der neue Arbeitsort der Druckerei-Mitarbeitenden. Keystone (Symbolbild)

Lange war nicht klar, ob und wieviele Arbeitsplätze bedroht sind. Nun können die Mitarbeitenden im Kanton Solothurn aufatmen: Sie alle haben ein Jobangebot erhalten. Nicht zwingend aber in derselben Funktion, sagt Roland Tschudin, Finanzchef und Leiter Druck und Vertrieb, gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn. Die meisten Mitarbeitenden hätten das Angebot angenommen.

Gute Auftragslage im Zeitungsdruck

Ihren Job behalten die Angestellten dank neuer Aufträge, die die AZ Medien an Land gezogen haben. Am Standort Aarau wird im Januar durchgehend in drei Schichten gearbeitet. Die neuen Maschinen laufen rund um die Uhr. Und zusätzliche Mitarbeitern wurden angestellt. Dennoch: das Druckerei-Geschäft ist unter Druck.

Laut Tschudin sind die AZ Medien im Zeitungsdruck erfolgreich. Im Akzidenzdruck, also bei Gelegenheitsdruckaufträgen wie Broschüren oder Prospekten, seien die Aussichten aber schlechter. Es gebe hunderte Anbieter, die riesige Konkurrenz setze die AZ Medien unter Druck.